Verkauf, Versand  Bücher von Marius Oniceanu, hier vier Titel jeweils NEU u OVP: Fall Benjamin Soroca; Dracula Kreuzritter Legende Wahrheit; Geheimnis des Zamolxis oder Die Chance; Rhapsodie in Bluff und andere Erzählungen - Modernes Antiquariat bei AufNachBayern.de; Übersicht dieser Titel

 

Wir sind umgezogen:
Hier klicken
, dann direkter Link zu den Titeln von Marius Oniceanu
Logo Shop.franken-bayern.de

Marius Oniceanu - der Autor und seine Werke
bannerhaken.gif (406 Byte) Verkauf, Neu,
preiswerte Exemplare
der Restauflage

Alle Titel sind NEU und OVP (noch im Original eingeschweisst),
erschienen zwischen 1985 und 1988
im Hohenloher Druck- und Verlagshaus, Gerabronn/Crailsheim
Die genannten Preise sind inkl. Verpackung und Versand innerhalb Deutschlands, Lieferung nach Vorauskasse bzw. nach Vereinbarung.

Bei Lieferung mehrerer Titel bitte wegen Versandkosten anfragen.

Bild Fall Benjamin Soroca
2389

Der Fall Benjamin Soroca    oder zwischen Szylla und Charybdis
Roman von Marius Oniceanu

Der Fall Benjamin Soroca oder Zwischen Szylla und Charybdis Der Roman ist in letzter Instanz das Drama eines entwurzelten Menschen.
Der Autor stellt sich selbst gewagte Fragen und sucht die gültige Antwort!
»Das Leben«, sagt er, »kann nicht mit Buchumschlägen umfaßt werden. Es muß ausbrechen aus dem Zwang, aus der Umfesselung. Wenn es mir gelungen ist, über das Geschriebene hinaus ein Echo, ein Sichselbsterkennen bei meinen Lesern zu finden, dann ist mein Ziel erreicht!« Der Roman behandelt das Schicksal eines modernen Odysseus, der sich zwischen Szylla und Charybdis - lies »Ost und West« - nicht wie sein antikes Vorbild retten kann, denn er ist keine Legende, sondern ein Mensch unserer Zeit.

1986, 194 Seiten, Hardcover,   ISBN 3873541483

Bild Dracula
2379

Dracula von Marius Oniceanu
Kreuzritter Legende Wahrheit, mit einigen Abbildungen
Dracula - man darf ihn wohl als eine beliebte Schreckens gestalt bezeichnen:
»beliebt« bei jenen, die den Horror lieben. Eine fragwürdige Liebe! Und mehr als fragwürdig ist der darin gepflegte Umgang mit der Wahrheit, die kaum mehr bekannt ist. Das aus Geschäftemacherei geborene Trugbild einer anders gewesenen Persönlichkeit der europäischen Geschichte hat deren wahres Charakterbild restlos überlagert. Es ist das Verdienst von Marius Oniceanu, es heute für den deutschsprachigen Raum auf sich zu nehmen, nach der Wahrheit zu schürfen und ein bereits verwurzeltes Trugbild zu revidieren. Vlad Tepes, alias Dracula, Fürst der Walachei während des 15. Jahrhunderts, hat es verdient, auch über das heutige Rumänien hinaus revidiert zu werden.  
  
1985, 244 S., einige Abb., ISBN 3873541351   

(Es sollten wohl zwei weitere Bände des Autors zu Dracula folgen - gemäß Ankündigungen des Verlages; Nach meinen bisherigen Recherchen sind diese Folgebände nicht erschienen.)

RHAPOSODIE IN BLUFF
2390
Rhapsodie in Bluff und andere Erzählungen
von Marius Oniceanu

illustriert von MATEI CHINTILA

Marius Oniceanu hätte seine Folge von satirischen Erzählungen (man könnte sie auch Prosa-Fabeln nennen) mit Untertiteln versehen können, indem er den Wahlspruch Y. Santeuils "Castigat ridendo mores“ oder in unserer Sprache " Sie bessert die Sitten lachend", benützt hätte.....

1988, 128 Seiten,  ISBN 3873541718    

Das Geheimnis des Zamolxis
2380

Das Geheimnis des Zamolxis          oder Die Chance
(Liebes-)Roman  von Marius Oniceanu

Wie im Roman »Der Fall Benjamin Soroca« basiert dieses Buch auf selbstbiografischen Erlebnissen, die nicht nur für den rumänischen Lebensraum, sondern für alle Länder des sozialistischen Lagers Gültigkeit haben!
Als Ureingesessener eines Landes mit eigener Geschichte, Kultur und Mythologie hat der Autor diesen Roman gestaltet. Er ist nicht nur gebürtiger Rumäne, sondern auch Augenzeuge der stalinistischen Ära und ihrer Opfer, wie die Helden seines Buches und ebenso wie sie Nutznießer der Chance, jene Ära zu überleben. Das Wunder geschah, trotz Unterdrückung, gewaltsamer Indoktrinierung und Vernichtung des Ichs durch die Wiedergeburt eines mythologischen Bildes, das der obersten Gottheit der Geto-Daker, der Vorfahren des rumänischen Volkes vor der Romanisierung, Zamolxis.
In der Vorstellung von Zamolxis führt der Weg zur Unsterblichkeit nicht über die Seelenwanderung, da die Seele göttlichen Wesens ist, jenseits von Materie und Fleisch und sich ohne Zwischenschwellen in die Sphäre der obersten Gottheit erhebt.
Der Roman beschreibt den Weg, den die drei Hauptpersonen, Glad, Dora und Amadeus, zurücklegen müssen, scheinbar von den Gesetzen der Seelenwanderung unterjocht, um schließlich durch das urväterliche Gesetz des Zamolxis erlöst zu werden.

1987, 271 Seiten, ISBN 3873541580       

 

Wir sind umgezogen:
Hier klicken
, dann direkter Link zu den Titeln von Marius Oniceanu
Logo Shop.franken-bayern.de

 

nach oben (klicken)         Startseite Angebote im Marktplatz AufNachBayern.de      Mail senden      

banner_aufnachbayern.gif (3163 Byte)